Kielfeder
  Erwachen
 
Erwachen


Wenn die Welt erwacht zu blüh´n,
letzte Winterreste fliehn.
In das Wehn des Frühlingswindes
mischt sich Lachen eines Kindes.
Natur in längst vergess'nen Farben,
erblüht erneut, wo sie einst starben.
Selbst frühlingswarmen Dauerregen,
betrachten alle nur als Segen.
So sprießt erneut im Jahreskreise
Natur auf altbekannte Weise.

Bitte
nicht allzu kritisch sein, dieses Gedicht ist im Alter von 7 Jahren entstanden...





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht:

 
  Insgesamt waren schon 72257 Besucher (204721 Hits) hier! © by Ramona Nicklaus 2007-2011  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=